Ein Gang durchs „Atelier“

Normalerweise wird in Ateliers gemalt, sie sind lichtdurchflutet und hell. Das ist mir schnuppe. Unser Arbeitszimmer wird – so hat es sich eingebürgert – Atelier genannt, auch wenn es eher das Gegenteil von hell ist. Und es fühlt sich in bester Gesellschaft zu anderen „Ateliers“, die – noch schlimmer – im Souterrain zu finden sind statt im sonnendurchfluteten Dachgeschoss :) Soviel vorab. Fakt ist jedoch: In den letzten zwei Jahren ist viel geschehen und es wurde viel angeschafft und gewerkelt.


Ein Blick ins Atelier – der zweite Arbeitsplatz weiter hinten


Direkt vor mir: Für den schnellen Zugriff

Gerade in den letzten Monaten wurde umgebaut, gerückt, geschoben und Platz geschafft, weil ich aus Angst vor dem Weihnachtsgeschäft — was bereits im letzten Jahr bombastisch war — einen zweiten Arbeitsplatz einrichten musste, der, wenn es nicht anders kommt als erwartet, ab Dezember mit einer Teilzeit-Angestellten besetzt wird. Ich bin dann Arbeitgeberin :)


Hinter mir: Die Abrollstange für Gurt-, Klett- und Webbänder

Auch die Regale wurden aufgerüstet und – vor allen Dingen – ausgemistet, um die Stoffmengen die für die Herbstkollektionen, die ich bestellt habe, überhaupt aufzunehmen – auch wenn der werte Gatte noch viele Regale zimmern werden muss, um all die Ballen zu verstauen.


Warten auf Herbst-/Winter

Und seit gestern habe ich endlich die Kisten vom Möbelschweden bekommen, auf die ich so lange gegiert habe, um die ganzen kleinteiligen Reststoffe wegzusortieren, die ich immer und immer wieder brauche und bisher aus einer einzigen Kiste lange hervorkramen musste.


Karo, Canvas, Feincord, Uni – alles sortiert…

Heute durfte sich dann mein Mann ein weiteres Regal aufbauen, um seine und meine ganzen Aktenordner wegzustauen. Nun ist auch er zufrieden :)

Soviel zu meiner kleinen „Homestory“ – nun könnt Ihr Euch besser vorstellen, wo ich jeden Tag sitze und nähe, um Euch all die schönen Taschen, Täschchen und Accessoires zu nähen, die ihr mir bisher aus Händen gerissen habt.

Vielen tausend Dank :) Ihr seid großartigst !!!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Ein Gang durchs „Atelier“

  1. Wie schön einen Einblick bei bekommen zu dürfen. Dann weiß ich ja auch endlich wo und wie Du werkelst :-)
    Liebe Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s